Reinprechtsstüberl

Klassisch hochwertige Wiener Küche

Reinprechtsstüberl: Mittagsmenü

Wie in jedem anderen Land sind Küche und verschiedene Restaurants eine große Sache im Alltag. Touristen besuchen hauptsächlich andere Länder, um ihre Kultur zu erleben, erstaunliche Sehenswürdigkeiten zu sehen und gutes Essen zu essen. Hier beizur Reinprechtsstüberl haben wir es unsAufgabe gemacht, zu jeder Tageszeit das beste Essen zu servieren. Schauen Sie sich unser Mittagsmenü an und wählen Sie Ihre Favoriten aus: 

(Unser Mittagsmenü ist wochentags von 11:00 bis 13:30 Uhr erhältlich.) 

Montagsdienstagsmittwochsdonnerstagsfreitagssamstags
– Nudelsuppe

– Bauernbraten mit Sauerkraut und Knödel

– Eierknödel mit Salat
– Gemüsesuppe

– Rindergulasch mit Salzkartoffeln

– Gebackene Zucchini mit Tartarsauce und Salat
– Grießknödelsuppe

– Schweineschnitzel mit Reis und Salat

– Linsen mit Knödel
– Knoblauchcremesuppe

– Gekochtes Rindfleisch mit Sahnefleischbällchen und Rösti

– Gebackenes Hähnchen Streifen auf einem Kartoffelblattsalat
– Gemüsecremesuppe

– Natürlicher Kabeljau oder gebacken mit Kartoffel- und Vogelsalat

– Rinderragout mit Nudeln
– Lauch- und Kartoffelsahnesuppe
– Gebackene Schweineleber mit Kartoffel- und Vogelsalat

– Schokoladenpfannkuchen mit Schlagsahne

Wie man isst und Trinken wie ein lokales

  1. Essensfrühstück
    in Österreich ist ganz einfach: Die Leute essen Brötchen und Marmelade. Von den 3 Mahlzeiten an einem Tag ist die Mittagszeit normalerweise die größte und dauert am längsten. Mittags gibt es 2-3 Gänge inklusive Dessert. Zum Abendessen wird Alkohol herausgebracht und von Brot, Schinken und Käse begleitet.
  2. Toasten
    Vor dem Essen ist es üblich, „Guten Appetit!“ Zu sagen. Dies ist eine Ableitung des französischen Sprichworts „Bon Appetit“. Beim Trinken von alkoholischen Getränken muss jeder anstoßen und „Prost!“ Sagen. oder “Zum Wohl!” was bedeutet “Prost” und “Zu Ihrer Gesundheit”. Eine österreichische Überzeugung besagt, dass Sie beim Toasten Augenkontakt mit Ihren Begleitern halten müssen, sonst haben Sie 7 Jahre Pech.
  3. Bezahlen und Trinkgeld
    In Österreich akzeptieren die meisten Restaurants und Cafés keine Kreditkarten. Sie sollten bereit sein, Ihre Mahlzeiten mit Bargeld zu bezahlen. Trinkgeld wird auch erwartet, sonst werfen Ihre Begleiter und die Kellner Ihnen eisige Blicke zu. Ein Trinkgeld von 5% bis 10% der Rechnung ist akzeptabel.
  4. Verschiedene Orte In
    ganz Österreich gibt es unzählige Speiseoptionen, besonders wenn Sie in Wien bleiben. Die Einheimischen essen normalerweise lieber in kleinen Restaurants oder Kaffeehäusern, die Wiener Essen servieren. Sie können versteckte Juwelen am Rande der Stadt sowie weniger bevölkerte Gebiete entdecken. Haben Sie keine Angst zu erkunden und herumzufragen. Probieren Sie das traditionelle Wiener Essen sowie andere Gerichte, die Sie normalerweise nicht probieren. Die besten Erfahrungen kommen oft unerwartet.
  5. Saisonale Lebensmittel
    Erforschen Sie saisonale Lebensmittel und andere Spezialitäten, die das ganze Jahr über erhältlich sind. Hier sind einige der saisonalen Lebensmittel, die Sie in Österreich finden können: 
FrühlingSommerHerbstWinter
Marchfeld Spargel, FrühlingslammAprikosenSeltene Waldpilze, Ente,Wildgans, Forelle, Kastanien